BEATPOL: The Beat Goes On and On and On

Note: This is written in lower-case format because that is the format of the German website.

ein musikalisches wahrzeichen in dresden hat eben im september seinen 20. geburtstag gefeiert. die beatpol konzerthalle, bekannt für ihr ambitioniertes programm mit vielen internationalen künstlern, leistet seit 20 jahren einen großen beitrag zur dresdner kulturszene.

gegründet wurde “beatpol” im herbst 1991 unter dem namen “star-club,” als der dresdner werner nickel die aufgaben des geschäftsführers an den heutigen chef hans-jürgen lachotta übergab. die ideale haben sich in den 20 jahren aber nicht verändert. lediglich ein paar renovierungen und natürlich die namensänderung von star-club zu beatpol wurden durchgeführt.

bekannt wurde beatpol aufgrund der vielen und verschiedenen internationalen indie-bands, die dort im laufe der jahre aufgetreten sind. klickt man auf der club-website http://www.beatpol.de auf die “hall of fame”-liste, kann man die legendären indie-bands sehen, die in den letzten jahren dort gespielt haben und mittlerweile sehr bekannt geworden sind. beeindruckende namen wie rammstein, death cab for cutie, beatsteaks, interpol, jay reatard, moby, the libertines oder lambchop sind über die indie-grenzen hinaus ein begriff.

READ MORE

Advertisements